CZ EN DE NEU

myTRAINING

Dieses Modul ermöglicht es dir, die mit deiner Trainingsbelastung verbundenen Daten hochzuladen und sie mit den Ergebnissen der mySASY-Messung = mit dem Zustand deines Organismus zu verbinden. Die Trainingsdaten kannst du manuell, mithilfe von einer subjektiv wahrgenommenen Belastung und Zeit (RPE-Parameter), oder mithilfe von TSS-Einheiten (Training-Peaks-System), eintragen. Es ist auch eine automatische Verbindung mit der Anwendung „Strava“ möglich (Relative-Effort-Parameter).

Dank unserer algorithmischen Verbindung der Trainingsdaten mit den mySASY-Messergebnissen (jetzt bereits nach den ersten 10 Messungen) und mit den aufgezeichneten Aktivitäten, erhältst du grundlegende Informationen für die Verwaltung von deinem Training. Vor allem:

  1. Wie ist die optimale Belastung für ein weiteres Training?
  2. Wie sieht der Vergleich des realen Effektes des bisher durchgeführten Trainings mit deinem tatsächlichen langfristigen Trainingspotenzial aus?

Wie fängt man an?

Damit das Modul genug Informationen über die Reaktionen deines Organismus und über dein individuelles Training hat, musst du das System mit Daten befüllen. Deswegen ist es notwendig, sowohl mindestens 10 Standardmessungen mithilfe von mySASY (mit den Messungen anzufangen) durchzuführen, als auch die Daten über eine darauffolgende (idealerweise gewöhnliche) Trainingsbelastung (10 Trainings/Aktivitäten) aufzuzeichnen. Die ersten Informationen erhältst du in dieser Sektion bereits nach 10 Messungen. So wie bei allen Systemen, die mit kumulierten Daten arbeiten, gilt auch in diesem Fall  - je mehr Daten, desto genauere Ergebnisse. Die obere Grenze ist nicht gesetzt.

Das System identifiziert aufgrund der eingegebenen Daten, wie dein gewöhnliches Training, sowohl bei den einzelnen Trainings, als auch in einem längeren Zeitraum, aussieht, und wie die entsprechenden Werte der einzelnen Parameter, die mySASY überwacht, sind.

 

Empfohlene und reale Trainingsbelastung (myTL, TL)

Eine empfohlene Trainingsbelastung (myTL) und ein langfristiges Trainingspotenzial (optTE) sind eine genaue Vorhersage der weiteren, effektivsten Trainings, die auf einer mathematischen Berechnung von Daten über deinen realen Trainingseffekt und deine reale Trainingsbelastung beruht.

 

myTL (mySASY Training Load) - unter dieser Bezeichnung findet man nach jeder Messung mithilfe von mySASY eine empfohlene Trainingsbelastung, die dem aktuellen und langfristigen Zustand deines Organismus entspricht.

Die vorgeschriebenen Angaben beruhen auf der Nutzung aller Informationen über den Benutzer und sein Training, die das mySASY-System bisher erhalten hat. Die empfohlene Belastung ergibt sich aus den bisher eingetragenen Daten und wird mit den entsprechenden Angaben über die HRV verglichen. Eine Schlüsselstellung hat hier der Algorithmus, der die Progression der Trainingsbelastung = der Intensität, mit welcher der Benutzer zu einer Verbesserung seines Zustands geführt wird, bestimmt. Die Intensität der Trainingsbelastung wird grundsätzlich durch Informationen vom mySASY-Profil, das die langfristige Kapazität der Fähigkeit, einer Belastung und Stress zu trotzen, klar definiert, beeinflusst. Alle Parameter werden kontinuierlich dynamisch überwacht und angepasst.

TL (Training Load) - eine Spalte, die deine Trainingsbelastung, die du immer nach dem Training ins System einträgst, repräsentiert. Du erkennst auf den ersten Blick, ob, eventuell wie sehr, die durchgeführte Belastung mit der empfohlenen Belastung übereinstimmt, oder sich von ihr unterscheidet. Das beeinflusst deutlich den finalen Trainingseffekt.

Optimaler und tatsächlicher Trainingseffekt (optTE, realTE)

Der Vergleich des Trainingseffektes (realTE) mit dem Trainingspotenzial (optTE) ermöglicht es, den realen Effekt des Trainings mit den Möglichkeiten des Organismus auszuwerten.

optTE (optimaler Trainingseffekt) - zeigt ein langfristiges Trainingspotenzial an, das als Spanne der Werte des optimalen Trainingseffektes, den der Anwender bei seinen Dispositionen, Messergebnissen und seinem Training, unter Einhaltung der empfohlenen Vorgehensweise erreichen könnte, dargestellt wird.

realTE (realer Trainingseffekt) - zeigt den realen Trainingseffekt an. Der entspricht der aktuellen und langfristigen Disposition und dem tatsächlich realisierten Training.

 

© 2021 mySASY